9. Folge – Seminar: Agenda-Setting

Agenda-Setting, der heilige Gral der Kommunikationswissenschaft. Fast 50
Jahre Forschung, aberhunderte Studien und seltene Einigkeit in der
wissenschaftlichen Community: Das gibt es. Und was will uns das Modell
sagen? Die Medienagenda entspricht gerne mal der Publikumsagenda. Soll
heißen, die Themen die für die Tagesschau relevant sind, werden auch
ihrem Publikum relevant und möglicherweise beim nächsten Brunch heiß
diskutiert.
Wieso das so ist, welche Faktoren die Agenden beeinflussen
und welche (gesellschaftlichen) Konsequenzen dies nach sich zieht,
besprechen Sebastian und Jessica in einem äußerst konzentrierten
Seminar.
Also reinhören und morgen beim Frühstück allen davon erzählen!
Eure Lieblings-Whistleblower
Für die Nacharbeit:
Ursprüngliche Studie von McCombs und Shaw.
Google lohnt sich für: Chapel Hill-Studie, Agenda-Setting, Priming, Framing, Agendamelding und die Herren Maxwell McCombs, Donald Shaw, David Weaver und Berhard Cohen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.